« All Posts

Die Vorteile von Offshore-Teams für die Entwicklung von Software

Heutige Softwareunternehmen investieren viel Zeit, Mühe und Kapital, um an der Spitze ihrer Branche zu stehen. Da der Markt jedoch immer gesättigter wird, bleibt Unternehmen nichts anderes übrig, als zu versuchen, sich mit leistungsstarken, innovativen und relevanten Softwarelösungen von der Masse abzuheben. Wenn die Suche nach geeigneten Entwicklern sich zu Hause jedoch als schwierig erweist, kann der Aufbau eines Offshore-Teams eine Lösung sein.

Aber das ist alles andere als einfach. Der Wettbewerb um die Rekrutierung von lokalen Talenten ist hart. Folglich bleiben die meisten Unternehmen mit weniger qualifizierten (oder weniger motivierten) Entwicklern zurück, die ihre Erwartungen nicht erfüllen. Die Auswirkungen sind eine geringere Qualität der Ergebnisse und eine weniger zuverlässige Entwicklung.

Doch es ist 2019 – der Konkurrenzkampf um lokale Talente ist nicht mehr nur die einzige Möglichkeit. Immer mehr Unternehmen setzen auf Offshoring, um dedizierte Teams bestehend aus erstklassigen Softwareentwicklern aufzubauen, die trotz der Lage im Ausland vollständig in das Geschäft integriert sind.

Es wir rasant zur kostengünstigsten, praktischsten und nachhaltigsten Lösung für die Branche.

Wir sehen diesen Blog als einen nützlichen, aussagekräftigen Vergleich von internen Entwicklungsteams und Offshore-Teams. Konkret werden wir analysieren, wie die beiden Möglichkeiten bei den drei entscheidenden Faktoren abschneiden. Das sind die Kosten, das Talent und, ob die Aufgabe zum gewünschten Zeitpunkt fertiggestellt wird.

Das wichtigste zuerst: Wie hoch sind die Kosten?

Software-Ingenieure sind heute die mit am höchsten bezahlten Arbeitskräfte der Welt. Es sollte daher kein Schock sein, dass die Entscheidung ins Ausland zu gehen weitestgehend von den niedrigeren Kosten bestimmt wird.

Lokal bleiben

Vor allem in den USA und Westeuropa bedeutet die Einstellung lokaler Talente erhebliche Aufwendungen für Unternehmen. Wenn sie die besten Talente wollen, müssen sie diesen auch Premium-Gehälter anbieten. Das Gehalt ist jedoch nur ein Aspekt. Hinzu kommen die Kosten für den gesamten Rekrutierungsprozess (und teils großzügige Honorare), die Büroflächen und die Einrichtung, mitarbeiterorientierte Zusatzleistungen wie Krankenkassenbeiträge und viele mehr.

Wenn Sie planen ein komplettes In-House Team einschließlich Senior Developer aufzubauen, können die Beträge einschüchternd wirken. Der Vorteil bei dieser Variante ist aber, dass Sie sich ziemlich sicher sein können, was Sie letztendlich für ihr Geld bekommen.

Zahl der jährlichen MINT-Absolventen in Millionen

Offshore gehen

Etwas anders sieht es aus, wenn man sich für die Offshore-Variante entscheidet. Die Lebenshaltungskosten in Ländern wie Indien und der Ukraine sind erheblich niedriger als in den USA und Westeuropa. Dieser Umstand korreliert auch mit dem Gehalt, der in diesen Ländern lebenden Menschen. Somit ist es folglich deutlich günstiger gleichwertige Arbeitskräfte durch Offshoring einzustellen, als dies im eigenen Land zu tun.

Beachten Sie, dass es sich hierbei nicht um minderwertig ausgebildete Programmierer mit keiner vorzeigbaren Erfahrung handelt, sondern um gleichwertige Arbeitskräfte. Städte wie Bangalore bieten aufstrebende und talentierte IT-Communities. Der Beruf des Softwareentwicklers ist unter jungen Menschen eine sehr begehrte Wahl und nicht weniger erstrebenswert als etwa Arzt, Anwalt oder Ingenieur. Wenn Sie also mit dem richtigen Offshore-Partner zusammenarbeiten, können Sie immer genau diejenigen Entwickler finden, die Ihre Erwartungen erfüllen oder sie sogar übertreffen – und das zu wesentlich niedrigeren Kosten.

All die eigentlich mit dem Personal verbundenen Kosten, wie Krankenversicherung, Rekrutierung und Büroflächen sind dann nicht mehr der Rede wert. Entweder sie sind stark reduziert oder einfach nicht existent.

Also, wo ist der Haken? Warum verlagert dann nicht jedes Unternehmen seine Softwareentwicklung nach Indien und profitiert von den Vorteilen. Es liegt an der Wahrnehmung.

Wie schon erwähnt, ist die Rekrutierung zu Hause von Vorteil, da man sich auf das Talent der Personen verlassen kann. Wenn Sie den Aufbau eines Offshore-Teams noch nie durchgeführt haben, ist die Annahme nicht fern, dass die nachträglichen Kosten für schlechte Arbeit oder geringe Zuverlässigkeit Ihre finanziellen Einsparungen überwiegen könnten.

Also lassen Sie uns das untersuchen.

Zugang zu talentierten und zukunftsweisenden Entwicklern

Zugang zu talentierten und zukunftsweisenden Entwicklern

Wenn Sie neue Mitarbeiter einstellen, liegt das in der Regel daran, dass sich Ihr Unternehmen vergrößert. Nicht viel vielleicht, aber genug, um zusätzliche interne Kapazität zu benötigen.

Und wenn Sie ein Softwareunternehmen sind, das gut ausgebildete und motivierte Entwickler auf allen Ebenen einstellen möchte, dann können Ihnen während dem Prozess einige Hindernisse begegnen. Wie sich herausstellt, ist der aufwendige Rekrutierungsprozess an sich für viele Unternehmen schon Grund genug Offshoring zu betreiben.

Knappheit und Kosten bei der lokalen Rekrutierung

Wir haben bereits untersucht, wie teuer Gehälter für westliche Unternehmen sein können. Das sind leider nicht die einzigen Kosten für den Aufbau Ihres Teams. Die Rekrutierungskosten liegen in der Regel zwischen 20 und 35% des Jahresgehalts ihres neuen Angestellten, teilweise sogar noch höher.

Das eigentliche Problem (und einer der Gründe, warum Recruiter so viel verlangen) ist die Knappheit von lokal verfügbaren Talenten. Selbst in Großstädten wie Paris besteht tendenziell ein Mangel an qualitativ hochwertigen Softwareentwicklern, die zu vernünftigen Kosten eingestellt werden können. Die Bezahlung von Vollzeitbeschäftigten zu $60-100 pro Stunde liegt weit über den meisten Budgets der Unternehmen, aber das wird heutzutage teilweise gefordert.

Und es gibt noch eine andere Seite der Medaille: denn was können Sie sich dann eigentlich leisten, wenn Sie die wirklich guten Entwickler nicht bezahlen können?

Die Macht liegt ganz in den Händen der Entwickler selbst. Sie repräsentieren ein knappes Gut und können sich ihre Arbeitgeber einfach aussuchen. Wenn Ihr Unternehmen nicht gerade die aufregendsten Aufgaben oder den lukrativsten Vertrag anbietet, warum sollte sich dann einer für Sie entscheiden? Die Folge dessen ist, dass sie erhebliche Summen für gerade mal durchschnittliche Entwickler ausgeben müssen.

Wie können Sie der Knappheit und den nicht bezahlbaren Preisen entkommen?

Die Fülle an extrem gut ausgebildeten Entwicklern in Indien ist erstaunlich. Indien produziert 1,5 Millionen neue Entwickler jedes Jahr und diese strömen nach ihrer Ausbildung zu Technologiezentren, wie Bangalore.Sie alle sprechen fließend Englisch. Sprachbarrieren mit indischen Entwicklern erleben zwangsläufig nur Unternehmen, die Freelancern ein paar Pennies für schlechte Qualität bezahlen. Es ist eines dieser Offshoring-Mythen, die in der Wirklichkeit überhaupt nicht relevant sind, vorausgesetzt man investiert in einem erstklassigen und weltweit relevanten Zentrum für Softwareentwicklung.

Wenn Sie mit den Profis arbeiten, werden Sie komplett entgegengesetzte Erfahrungen machen.

Sowohl Softwareentwicklung als auch Englischunterricht werden vom indischen Bildungssystem sehr gefördert. Das Ergebnis sind nicht einfach Programmier-Genies ohne jede Art von Softskill. Die Fähigkeiten der Entwickler sind sehr ausgewogen. Sie sind in der Lage ihre Projekte eigenverantwortlich zu managen und können sich perfekt in Teams von westlichen Unternehmen integrieren. Das führt auch zu unserem letzten Punkt…

Können Offshore-Teams wirklich funktionieren?

Auf folgendes kommt es dabei wohl am meisten an. Kann mein Unternehmen im Day-to-Day Business reibungslos funktionieren, wenn die Hälfte meiner Entwickler Tausende von Kilometern entfernt in einer anderen Zeitzone arbeitet?

Absolut.

Beginnen wir mit dem Offensichtlichsten. Die Arbeit mit einem internen Team ist definitiv einfacher. Alle sind in Reichweite und alle arbeiten zu ähnlichen Zeiten. In einer idealen Welt ist es das, was jedes Unternehmen bevorzugen würde.

Aber in einer idealen Welt wäre es auch günstiger und einfacher, Menschen in Westeuropa und den USA zu beschäftigen! Da wir bereits festgestellt haben, dass dies nicht immer möglich ist, ist es wichtig zu konkretisieren, warum Offshoring die nächstbeste Alternative ist.

„Aber was, wenn sie nicht anständig arbeiten?“

Es ist ein berechtigtes Anliegen, dass unbeaufsichtigt, kein Team neuer Angestellter 100% seiner Leistung in Ihre beauftragten Aufgaben investieren wird. Aber diese Annahme vergisst einen entscheidenden Grundsatz des Offshoring. Die neuen Mitarbeiter sind eine voll integrierte Erweiterung Ihres internen Teams. Einschließlich des Managements, das direkt an Sie berichtet.

Es ist Ihre Arbeitskultur, Ihr Firmenethos und Ihre Regeln nach denen sich all diese neuen Mitarbeiter zu richten haben. Offshoring ist nicht wie Outsourcing, wo Sie Freelancer für unwichtige Aufgaben bezahlen. Wir sprechen hier von hauptberuflichen, gut bezahlten Fachkräften, die ihrer Arbeit mit Leidenschaft nachgehen. Wenn es also zu Hause funktioniert, wird es auch Offshore funktionieren.

Wie kann man sicherstellen, dass Offshore-Teams im Alltag gut funktionieren?

Wie kann man sicherstellen, dass Offshore-Teams im Alltag gut funktionieren?

Wir haben dieses Thema ausführlich in einem anderen Artikel (8 moderne Strategien damit Offshore-Teams in 2019 funktionieren) behandelt. Wir werden das Wesentliche hier noch einmal kurz besprechen. Ihre erste Aufgabe? Implementieren Sie gute Kommunikations- und Aufgabenplanungswerkzeuge, wenn diese nicht bereits vorhanden sind.

Wenn Sie sich als kleines Unternehmen nur ein Büro teilen, können Sie ohne die Nutzung moderner Werkzeuge zur Planung wie Slack, Asana oder Skype vielleicht noch davonkommen. Wir empfehlen es zwar dennoch nicht, aber bei kleinen Teams kann das durchaus noch funktionieren. Wenn Sie sich aber für den Aufbau eines Offshore-Teams entscheiden, ist für die „Wird schon laufen“-Einstellung spätestens kein Platz mehr. Dann sind Sie auf eine für jeden klar erkennbare Struktur angewiesen, um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren.

Instant Messaging, Videoanrufe, Aufgabenplanung. Es gibt viele einfache Prozesse, die sich leicht implementieren lassen und bereits jeden Bereich massiv optimieren. Ihr Offshore-Team wird von Ihnen handverlesen. Sie bekommen nur die Besten. Setzen Sie die richtigen Tools ein und stellen Sie sicher, dass jeder im Team den Umgang damit versteht, und alles wird problemlos funktionieren.

Es ist außerdem hilfreich, eine „Wenn du dir nicht sicher bist, dann zögere nicht zu fragen!“-Kultur zu inkorporieren. Sie kann dabei helfen anfängliche Hürden zu überwinden.

Und das ist dann auch schon alles. Wenn Ihr Geschäft stabil ist, Ihr Team glücklich, und Sie nicht vorhaben, sich in nächster Zeit rasant zu vergrößern, dann besteht für Sie absolut kein Bedarf in ein Offshore-Team zu investieren. Wenn jedoch Wachstum für Sie ein wichtiger Faktor ist (oder Sie die benötigte Kapazität nicht zu Hause decken können), dann ist die Erweiterung Ihres Teams in Indien eine sich lohnende und lukrative Option.

Wenn Sie jetzt bereits darüber nachdenken Offshore zu gehen, steht Ihnen einer unserer Mitarbeiter gerne für Fragen zur Verfügung. Klicken Sie einfach auf den Button weiter unten, um einen Termin für ein kostenloses Gespräch zu vereinbaren. Wir freuen uns von Ihnen zu hören.

[inbound_button font_size=“20″ color=“#1d6499″ text_color=“#ffffff“ icon=““ url=“https://thescalers.com/contact-offshore-team-india/“ width=““ target=“_blank“]Ja, ich bin bereit für mein eignes Offshore Team[/inbound_button]

Anmerkung der Redaktion:

Wenn wir in diesem Artikel von Entwicklern, Programmierern, Managern, Kandidaten, Mitarbeitern oder anderen Berufsbezeichnungen sprechen, so meinen wir gleichermaßen Frauen wie Männer.

Egal ob 5 oder
150+ Entwickler,
wir stellen nur die
besten für Sie ein.

Telefon

Schreiben Sie uns,

welches Talent Sie für Ihr Unternehmen benötigen.

Diese Seite ist geschützt bei reCAPTCHA und Google's Privacy Policy and Terms of Service apply.

Thanks!

Wir haben Ihre Email erhalten und melden uns sobald wie möglich bei Ihnen zurück.